Reihenhaus-Neubau nach deutschem Baustandard in Benkovski
Republik Bulgarien

EU-Beitritt
: 01.01.2007
Lage: Südosteuropa, auf der Balkanhalbinsel
Landesfläche: 110.994 km2
Bevölkerung: 7.358.462 (Februar 2011)
Bevölkerungsdichte: 68 Einwohner pro 1 km²
Hauptstadt: Sofia
Zeitzone: MEZ (wie deutsche Zeit) plus 1 Stunde
Grenzländer: Rumänien, Serbien, Mazedonien, Griechenland, Türkei
Küstenlänge: 354 km Schwarzmeerküste
Höchster Punkt: Musala (2925 m)
Regierungsform: Republik mit parlamentarischer Regierungsform
Größte Städte: Sofia, Plovdiv, Varna, Burgas, Russe, Schumen, Dobrich
Landessprache: Bulgarisch
Währung: Lev
Telefonvorwahl: +359 
Kfz-Kennzeichen: BG
Sonnentage: 180
deutsche Touristen im Jahr - ca. 600.000

Flagge
:

Im sonnigen Südosten, nur rund zwei Flugstunden von Mitteleuropa entfernt und doch schon in Sichtweite von Asien, liegt Bulgarien, das verheißungsvolle Urlaubsziel am Schwarzen Meer.

Bulgarien wird auch der "Vorgarten Gottes" genannt. Der Grund: An der Küste befinden sich mehr als 10 Naturreservate, im ganzen Land sprudeln ca. 600 heiße Mineralquellen. Dichte Wälder, eiskalte Seen zahlreiche Flüsse und natürlich das Schwarze Meer machen Bulgarien zu einem abwechslungsreichen Land.

Bulgarien zählt zu den begehrtesten Ferienzielen für den Sommerurlaub in ganz Europa. Moderne Hotels, gemütliche Restaurants und exzellenter Service werden den Gästen in guter Erinnerung bleiben. Nicht zu vergessen ist das sehr günstige Preis-Leistungsverhältnis.

In Städten wie Varna, Burgas oder Sofia finden Sie eine vollständige Infrastruktur vor, sehr gute Verkehrsanbindung an alle Europäischen Metropolen, ein faires Steuersystem und Arbeitskräfte mit einer hohen Arbeitsmoral sowie in der EU unerreicht günstige Lohnstückkosten.

Bulgarische Währung und Geldwechsel

Die bulgarische Währung ist der bulgarische LEV (BGN). Wenn man mehr als 1 Einheit nennen will, muss man LEVA (Plural) sagen. Der bulgarishe LEV ist an dem EURO verbunden und ist durch einen Currency-Board festgelegt (1 EUR = 1,95583 BGN).
Eine Kreditkarte kann in Bulgarien ganz normal benutzt werden. Sie können auch in jeder Bank, an jedem POS-Terminal oder an jedem Geldautomat Geld abheben.

Geldwechsel
kann man unbegrenzt machen. Am besten können Sie in einer Bank Geld umtauschen, weil da es am sichersten ist und die Wechselkurse am besten sind.

Auf der Straße zu tauschen lohnt sich nicht und ist zudem noch illegal. Wenn auch weitaus seltener als früher, gibt es immer noch einige Passanten, die Touristen auf Geldumtausch ansprechen. Zumeist wird das Angebot etwas günstiger sein als der übliche Durchschnittskurs. Gehen Sie in keinem Fall auf das noch so verlockende Angebot ein.

Wikipedia
Informationen über Bulgarien.


Auswärtiges Amt
Informationen vom Auswärtigen Amt über Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft.


Bulgaria: Come for a Visit - Return on Investment

Links